Schriftgröße ändern:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook
 

FSV Dörnberg II - SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen 3:2 (0:0)

06.03.2017

FSV Dörnberg II - SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen 3:2 (0:0)


Nach der langen Winterpause und einer intensiven, fast 6-wöchigen Vorbereitung ging es am vergangenen Wochenende
endlich wieder los für unsere SG WBO.
Gegner war im heimischen Bergstadion auf Kunstrasen die Gruppenligareserve des FSV Dörnberg.

Im ersten Durchgang gab es hüben wie drüben einen ordentlichen Schlagabtausch beider Teams,
wobei es auf jeder Seite etwa zwei bis drei Gute Einschussmöglichkeiten zu verbuchen gab,
welche allerdings entweder von beiden Torhütern pariert oder den jeweiligen Angreifern vergeben wurden.
Im Verlauf des ersten Durchgangs merkte man beiden Teams die lange Spielpause an,
jedoch konnten die Gastgeber den Vorteil des heimischen Kunstrasens sichtlich besser für sich beanspruchen
als die Jungs unserer SG.
Somit ging es verdientermaßen für beide Mannschaften mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.


Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren mit mehr Dampf aus der Kabine was sich auch im Ergebnis sofort
wiederspiegelte, traf Tom Biedebach nach jeweils zwei individuellen Fehlern unseres Teams doppelt (49. min., 60. min.).
Von diesen beiden Gegentoren offenbar endlich in der zweiten Hälfte angekommen kam unsere SG endlich besser ins Spiel,
auch weil Coach Marco Wolff auf die Gegentreffer mit jeweils zwei Einwechselungen reagierte.
Leon Kühne kam für Karsten Käckel (61. min.) sowie Felix Kleinschmidt für Jacob Dittmer (69. min.),
woraufhin es in der Offensive neuen Schwung gab.
Belohnt wurde dies in der Folge mit den Anschlusstreffern durch Oliver Flörke per Kopf (62. min.) nach schöner
Flanke von Dennis Flörke und dem zwischenzeitlichen Ausgleich per Foulelfmeter durch Dennis Flörke (82. min.).
Leider wurde das Engagement und die Leistungssteigerung nach dem 0:2-Rückstand nicht mit einem Auswärtspunkt belohnt,
denn nach einer Standardsituation landet der Ball vor den Füßen eines FSV-Spielers der trocken aus knapp 20m abzog.
Durch viele Beine im Strafraum flog der Ball auf Torhüter Philipp Weymann zu,
der den Ball aufgrund der zu kurzen Reaktionsmöglichkeit nur abklatschen lassen kann was erneut Biedebach zu
seinem dritten Tor an diesem Tag nutzen konnte (87. min.).
In den letzten Minuten warf unsere SG WBO nochmals alles nach vorne, wurde aber leider nicht mehr dafür belohnt.


Somit ging das erste Spiel der Rückrunde 2016-17 ohne Punktgewinn für unsere Jungs aus,
daher werden wir in der kommenden Woche alles dafür tuen, dass die ersten Punkte im Derby gegen Ersen eingeheimst werden.