Schriftgröße ändern:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook
 

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - TSV Ersen

13.03.2017

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - TSV Ersen 4:2 (1:2)


Derbytime hieß es am vergangenen Wochenende für unsere SG WBO im Spiel gegen den TSV Ersen auf heimischen Geläuf
auf dem Waldsportplatz in Breuna.
Bei schönem, trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen war den etwa 160 Zuschauern wettertechnisch alles gegeben
für ein packendes Derby in der KOL Hofgeismar-Wolfhagen.
Doch schlechter als in den ersten Minuten der Partie konnte dieses Spiel aus unserer Sicht nicht beginnen,
denn nach 12 gespielten Minuten offenbarte unsere SG-Abwehr eklatante Abwehrschnitzer was durch TSV-Torjäger
Marco Wagener doppelt eiskalt bestraft wurde (5. min. und 12. min. FE).
Zudem musste Sven Ehle schon in der 18. min ausgewechselt werden, für ihn kam Patrick Lecke in die Partie.
Nach der eiskalten Dusche in der Anfangsviertelstunde erholten sich unsere Mannen allmählich und drückten dem
Spiel nach und nach ihren Stempel auf, leider vorerst ohne Zählbares zu verzeichnen.
Erst in der 32. min als SG-Stürmer Oliver Flörke im Strafraum von den Beinen geholt wurde konnte der
Anschlusstreffer durch Dennis Flörke (und durch Mithilfe des SG-Maulwurfs) per Strafstoss markiert werden (32. min).
Mit dem verkürzten Rückstand und dem Aufwind des erspielten optischen Plus' ging es in die Halbzeitpause.


Nach dem Seitenwechsel bot sich den zahlreichen Zuschauern und Fans ein unverändertes Bild,
unsere SG fand immer besser ins Spiel hinein und ließ Ball und Gegner zunehmend laufen.
Chancen gab es, bis auf einige wenige Konter der Gäste, nur noch auf Seiten unserer Jungs zu verzeichnen.
Folgerichtig viel der bis dahin verdiente Ausgleich in der 73. Spielminute durch Jacob Dittmer.
Den Gästen aus Ersen merkte man mehr und mehr die läuferische Intensität des Spiels an wodurch sich noch einige
Chancen für unsere Offensive ergaben.
Die spielerische Geduld wurde dann in der Schlussviertelstunde mit einem Doppelschlag von Leon Kühne (80. min)
und erneut Jacob Dittmer (83. min) zur 4:2-Führung für unsere SG genutzt.
Lediglich eine echte nennenswerte Torchance ergab sich in der zweiten Hälfte noch für den TSV aus Ersen welche
aber sträflich vergeben wurde, ansonsten hatten stets unsere Mannen das Heft des Spiels in der Hand.
Somit konnte am Ende des Tages nach schwachem Beginn noch eine tolle Leistungssteigerung zu unseren Gunsten
verzeichnet werden, womit wir den Erzrivalen weiter auf Distanz halten können.