Schriftgröße ändern:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook
 

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - SG Weser/Diemel 3:2 (0:1)

27.03.2017

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - SG Weser/Diemel 3:2 (0:1)


Unsere SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen mischt weiter in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisoberliga mit,
denn am letzten Sonntag gewann man auch das nächste Heimspiel in Breuna gegen die SG Weser/Diemel und bleibt
somit die aktuell stärkste Heimmannschaft der KOL Hofgeismar-Wolfhagen trotz Abwesenheit von Coach Marco Wolff.
Im ersten Durchgang sahen die zahlreichen Zuschauer zwar einen kampfbetonten Schlagabtausch im Breunaer Waldstadion,
spieltechnisch blieben jedoch beide Mannschaften stellenweise einiges schuldig.
Durch viele kleine Fouls und Nickligkeiten auf beiden Seiten ließen keinen ordentlichen Spielfluss aufkommen,
was sich auch durch die wenigen Torchancen hüben wie drüben bestätigte.
Als sich schon alle Zuschauer bei herrlichem Fußballwetter auf eine torlose Halbzeitpause einstellten,
brachte Tim Flörke mit einem unglücklichen Eigentor die Gäste um Spieletrainer Multhaupt in Führung (45.min.).


Zur Halbzeit musste unsere SG dann verletzungsbedingt Leon Kühne auswechseln, für ihn kam Felix Kleinschmidt ins Spiel.
In der Pause konnten unsere Mannen trotz des späten Gegentreffers mit dem Halbzeitpfiff scheinbar neue Kraft und Mut
schöpfen was in der Folge durch den Ausgleichstreffer, nach Kopfballvorarbeit von Kapitän Oliver Flörke,
durch Karsten Käckel ebenfalls per Kopf belohnt werden konnte.
Die Freude der Anhänger der SG WBO war aber nur von kurzer Dauer,
denn im direkten Gegenzug erwies sich der eingewechselte Marcelo Martins Chaves (53. min.) als Joker und brachte
die Gäste aus Weser/Diemel erneut in Front.
Doch nahezu unbeeindruckt nahmen unsere Jungs in der Folge mehr und mehr das Heft der Partie in die Hand und ließen die
Offensive der Vereinigten kaum noch zur Geltung kommen.
Belohnt wurde diese Drangphase im zweiten Durchgang durch einen fast 40-Meter-Freistoß von Rinat Kabykenov (68. min.)
der mit etwas Mithilfe des Gästekeepers in den oberen Torwinkel einschlug, damit erneut Unentschieden - 2:2.
Unsere Heim-Elf blieb drauf und dran und konnte ihr Ziel den Dreier daheim zu behalten auch verwirklichen.
Matchwinner dabei war Jacob Dittmer (76. min.) der nach langem Zuspiel von Tim Flörke dem Gästetorwart keine Chance ließ.
Direkt nach der Führung wechselte unsere SG dann nochmal defensiv, Michael Jacobi verließ den Platz,
dafür kam Patrick Lecke zum Ende hin in die Begegnung.
In der Schlussphase warfen die Gäste von Weser und Diemel nochmal alles nach vorne und agierten überwiegend mit
weiten Bällen in die Spitze, welche aber durch die gute Defensivleistung aller Mannschaftsteile keine Wirkung zeigten.
Somit blieben die umkämpften drei Punkte in der Heimat und die SG WBO mischt weiter oben mit.