Schriftgröße ändern:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook
 

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - TSV Immenhausen 2:2 (0:2)

09.05.2017

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - TSV Immenhausen 2:2 (0:2)


Letzten Sonntag empfangen wir auf dem Wettesinger Sportplatz bei schönstem Fußballwetter den souveränen Tabellenführer
der KOL-Hofgeismar-Wolfhagen aus Immenhausen.
Nach knapp fünf gespielten Minuten gab es allerdings den ersten Wehrmutstropfen für unsere Farben,
denn da musste Mittelfeldmann Marvin Wolff bereits verletzt die Segel streichen und gegen Allzweckwaffe und Routinier
Niko Rappe ausgewechselt werden.
Von Beginn an hatten die Gäste des TSV Immenhausen ein leicht optisches Plus auf dem Grün in Wettesingen und spielten
zielgerichteter nach vorne auf unseren Schlussmann Philipp Weymann zu.
Der schaffte es leider dann auch nur bis zur 11. Minute seinen Kasten sauber zu halten,
denn aus spitzem Winkel versenkte der Immenhäuser Niko Siebert mit seinem feinen linken Fuß den Ball im langen Eck.
Diese kalte Dusche wirkte bei unseren mannen noch etwas nach,
fanden sie doch nicht so recht in die Anfangsphase dieser Partie.
Mit zunehmender Spieldauer jedoch bissen sich die Jungs immer mehr hinein und fassten mehr und mehr Fuß in den
Zweikämpfen und ließen auch spielerisch das ein oder andere Mal ihre Klasse durchblicken.
Doch mitten in dieser Drangphase dann die erneute Ernüchterung in Form des zweiten Gegentreffers der "Immen"
in der 32. Spielminute durch Daniel Humburg.
Kurz vor der Pause dann ein richtiges Lebenszeichen unserer Vereinigten, einen Freistoß von Rinat Kabykenov,
den TSV-Schlussmann Andreas Knipping mit einem Superreflex aber noch um den Pfosten drehen konnte.
Somit sah es zum Gang in die Halbzeitpause ganz nach dem vorzeitigen Titel und der Meisterschaft für die Gäste aus.


Doch diese hatten die Rechnung ohne unsere Platzherren gemacht,
denn nach dem Seitenwechsel wuchsen sie kämpferisch über sich hinaus, kauften damit den Grün-Weissen den Schneid ab.
Der Lohn sollte auch nicht lange auf sich warten lassen, als Keeper Knipping Max Flöter (56.) von den Beinen holt,
verwandelt der Gefoulte selbst den fälligen Strafstoß souverän zum 1:2 Anschlusstreffer.
Beflügelt von diesem Tor stand der TSV-Keeper kurz darauf erneut im Mittelpunkt des Geschehens als er mit einem
weiteren tollen Reflex einen Kopfball von Kapitän Oliver Flörke parierte, wobei er sich allerdings so schwer
verletzte das er ausgewechselt werden musste - Gute Besserung an dieser Stelle von der gesamten SG WBO !
Im weiteren Verlauf der Partie bot sich den zahlreichen Zuschauern ein offener Schlagabtausch zweier Spitzenmannschaften
der KOL-Hofgeismar-Wolfhagen mit viel Tempo und Spielwitz, aber auch hart umkämpften Zweikämpfen.
Belohnt wurde unsere SG für diesen aufopferungsvollen Kampf und Kraftakt erst spät durch den an diesem Tag bärenstarken
Vize-Kapitän und Standardspezialisten Rinat Kabykenov der in der 82. Minute einen Freistoßhammer unhaltbar für
den Gäste-Ersatztorhüter im Tor versenkte, somit 2:2-Unentschieden und Punktgewinn für unsere Farben.
Damit musste der Spitzenreiter aus Immenhausen seine Meisterfeier noch um mindestens ein weiteres Spiel verschieben
und unsere SG WBO bleibt weiterhin in der ungeschlagenen Erfolgsspur der letzten Wochen.